Der Winter wartet auch in der Hauptstadt vergebens auf kalteTemperaturen um die ersten Schneeflocken auf den Weg zu schicken. Doch die Hauptstadt bietet auch zahlreiche Möglichkeiten um den Winter auch ohne Schnee richtig zu genießen. Um im Winter Runden auf dem Eis zu drehen, sind nicht nur eisige Temperaturen nötig. Über 10 Eisbahnen lassen sich in der Hauptstadt finden, bei denen Sie bis spätabends ihre Bahnen ziehen können.

Eislaufen im Winter

mg alt="" src="http://www.ganz-berlin.info/wp-content/uploads/Fotolia_58805300_XS.jpg" style="float: right; width: 260px; height: 211px;"

In der Wintersaison immer beliebt sind iEisbahnen, die in Berlin zahlreich vertreten sind. Die schrillste und ungewöhnlichste Eisbahn liegt im angesagten Stadtteil Friedrichshain, direkt im Herzen Berlins. Auch in diesem Jahr eröffnet auf dem Dach des Musik Hotel nhow wieder die Eisbahn mit Manhattan-Flair. Auf einer 400 Quadratmeter pinken Eisfläche lässt sich wunderbar eine Runde nach der anderen drehen. Nicht zu vergessen ist der wundervolle Blick über die Spree, mit dem der Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Der Eintritt kostet 4 Euro, Leihschlittschuhe sind im Preis inbegriffen.

 

Die familienfreundliche Eisbahn Lankwitz hat auch in dieser Saison wieder eröffnet. Zweimal wöchentlich findet die beliebte Kinder-Disko statt, Musikwünsche werden vom DJ gerne entgegen genommen. Die Erwachsenen können sich währenddessen im Eiscasino bei einem heißen Kaffee und Crêpes aufwärmen. Auch Eisstockbahnen, ein Eishockeyspieltisch und eine Eislaufschule sind weitere Attraktionen. Der Eintritt beträgt 3,50 Euro für Kinder, bei Jugendlichen 4 Euro und für Erwachsene 4,50 Euro. Leihschlittschuhe kosten zusätzlich 4 Euro.

 

 

Rodeln in der Hauptstadt

Und sollten die kalten Temperaturen doch noch einen Weg zu uns nach Deutschland finden, so darf das Rodeln natürlich nicht fehlen.

In der Liste der offiziellen Rodelberge liegen genau 34 Adresse, bis auf Berlin – Mitte sind alle Bezirke vertreten. Doch selbst dort gibt es kleinen Erhöhungen bei denen Kinderherzen bereits höher schlagen.

Einer der beliebtesten Anlaufstellen ist die Rodelbahn im Freizeitpark Lübars. Die Pisten besitzen unterschiedliche Steigungen und sind für jede Altersklasse geeignet, auch Ski und Snowboard fahren ist möglich. Trotz zahlreicher Besucher kommen sich die Besucher dank der riesigen Rodelfläche nicht in die Quere, so ist Rodelspaß garantiert. Der Freizeitpark ist im Bezirk Reinickendorf im Südosten Berlins gelegen, auch ein eigener Parkplatz ist vorhanden.

 

Im Bezirk Pankow liegt eine weitere bekannte Rodelstrecke, die Oderbruchkippe ist mit 91 Metern einer der höchsten Erhebungen Berlins und immer gut besucht. Ob Groß oder Klein hier hat jeder großen Spaß im Schnee. Ein kleiner Hügel ist besonders für die Kleinsten wunderbar geeignet um das erste Mal auf dem Schlitten zu sitzen. Sogar ein Glühweinstand für die Erwachsenen ist vorhanden.