TYPO Berlin 2012 – sustainBerlin ist stylish, das wollten die Veranstalter auf der TYPO Berlin 2012 mit dem Thema sustain deutlich machen. Somit stand Design vom 17.05. – 19.05.2012 im Vordergrund der Veranstaltung. Die Frage, warum heute soziale und ökologische Werte ins Zentrum der Kommunikation gehören, wurde stark thematisiert.

Der Pressetext betonte dabei: Seit Jahrzehnten sucht das Design nach dem Neuen, dem Anderen – oft auf Kosten von Ressourcen und globaler Gerechtigkeit. Viele Unternehmen mussten bereits Lehrgeld zahlen, weil sie aktuelle gesellschaftliche Werte ignorierten. Andere haben aus der Krise gelernt und nehmen soziale und ökologische Themen in ihre Strategie auf. Entdecken sie mit der TYPO Berlin 2012 sustain das Dauerhafte, das Beständige im Design!

Tickets mit Frühbucherrabatt waren bis zu 200 Euro Vergünstigung zu ergattern. Und so war im Haus der Kulturen im Konferenzgebäude TYPO Berlin 2012 “sustain” jede Menge los.

Auch für das TYPO Berlin 2013 gibt es bereits Termine, und zwar am Pfingstwochenende, vom 16. – 18. Mai 2013 wieder im Haus der Kulturen Berlin.

Die Aftershowparty findet dann im Asphalt am Gendarmenmarkt statt. Hier werden wieder über 1.000 Experten und Studenten aus Grafik, Design, Kunst, Web und Marketing sein und die größte Designparty Europas feiern! Sprecher, Moderatoren und Crew sind hautnah dabei.

Teilnehmer der Konferenz haben mit ihren Konferenztickets freien Eintritt. Es gibt natürlich auch weitere Tickets für Gäste und Freunde am Infoschalter der Konferenz für 10 € und an der Abendkasse für 12 €. Musik fehlt hier auch nicht und so legen großartige DJ's hier auf, wie im 1st Floor: Zweihorn Disco, Atimo DJ und im 2nd Floor: Crying Natascha, DJ Flexi.

Die Typo gibt es bereits seit mittlerweile 17 Jahren. Sie ist eine der wichtigsten Konferenzen für Design und Typografie der Welt. Internationalisierung war in den letzten Jahren von großer Wichtigkeit. Deshalb wird die Veranstaltung dieses Jahr  auch in San Francisco und London stattfinden.

Und auch im Haus der Kulturen der Welt in Berlin wird Gestaltung traditionsgemäß drei Tage großgeschrieben. Das Nachhaltigkeit und Design zusammenpassen, wird hier gezeigt, denn mit Design kann man die Welt nicht nur praktischer und schöner, sondern auch besser machen.

Dazu kamen 20 Sprecher mit ihren eigenen Versionen und Visionen zum Thema Sustainabilty vorbei, so auch unter anderem die renommierte Typografin und Autorin Kirsten Dietz (Strichpunkt), Ruedi Baur (Ateliers Intégral Ruedi Baur), Andy Altmann vom Designstudio Why Not Associates.

Es wurden auch zwei Karten für das Designfestival von De:Bug verlost. Dazu gab es eine Preisfrage für die Akkreditierungen: Wie viele Pantone-Farben, die das Pantone Matching System um 566 neue Farben ergänzt und erweitert hatte, gibt es seitdem insgesamt?