Die Sommermonate in der Hauptstadt sind nicht nur für Besuche in Freibädern, der Eisdiele und Strandbars geeignet, sondern bieten auch zahlreiche Open- Air Aktivitäten. Freiluftkinos, Open- Air Events und Festivals stehen an der Tagesordnung und machen die lauen Sommerabende zu einem besonderem Erlebnis. 
 
Filme schauen unter Sternenhimmel
 
In den Monaten von April bis September ist in der Hauptstadt wieder das Filme gucken unterm Sternen Himmel angesagt. Insgesamt drei verschiedene Freiluftkinos sind in Berlin zu finden und bieten eine bunte Mischung aus Filmen jeder Art.
 
Das älteste Open-Air Kino der Stadt befindet sich im Stadtteil Kreuzberg. Im vergangenem Jahr wurde die Traditionslocation komplett digitalisiert und saniert, und verspricht nun noch mehr Sehvergnügen für ihre Besucher. Mit täglich wechselnden Filmen bietet das Freiluftkino bis zum 31. August eine große Auswahl an Kultfilmen, sowie neusten Blockbuster aus der Kinowelt. 
 
Mit knapp 1500 Plätzen gilt das Freiluftkino in Friedrichshain als größtes der Stadt. Wer nicht gerne auf einer Decke sitzt, kann auf einer der zahlreichen Bänken Platz nehmen und sich zurück lehnen. Auch Tische und Stühle sind vorhanden und bietet eine gute Ausweichmöglichkeit zur sonst üblichen Picknick Decke. Snacks und Getränke dürfen natürlich mitgebracht werden, aber auch wer sein Korb vergisst wird vor Ort fündig. Neben kühlen Getränken werden auch kleine Snacks und heiße Würstchen verkauft. 
Am längsten geöffnet hat das Freiluftkino Rehberge. Vom 16. Mai bis zum 06. September wird eine Mischung aus aktuellen Neuheiten, den größten Kinoerfolge der letzten Jahre sowie Klassikern der Kinogeschichte gezeigt.  Mit 1.500 Plätzen und einer riesigen Liegewiese bietet das Kino ausreichend Platz für seine Besucher, Geheimtipp ist die jährlich laufende Rocky Horror Picture Show, welche vom Publikum aktiv begleitet wird. 
 
Open-Air Festivals und Events
 
Festivals und Events sind im Sommer in der Hauptstadt nicht mehr wegzudenken. Von Mai bis September besteht eine lange Liste an Events und Festivals, bei denen neben Newcomern auch namentlich bekannten DJs, Bands und Sängern auf der Bühne stehen. 
Wer auf Dance und House Musik steht und sich zudem gerne musikalisch überraschen lässt ist beim We Are One Festival in der Zittadelle Spandau genau richtig. Das vom Paul van Dyk organisierte Festival findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in der Hauptstadt statt. Der Berliner DJ ist weit über Deutschland hinaus bekannt und hat auch dieses Mal wieder weitere bekannte DJs im Gepäck. Das Ticket kostet 34,50 Euro.
 
 
Tanzen in Sand an der wohl schönsten Festivallocation in Berlin. Rummelsburg liegt direkt an der Spree und ist berühmt für das Watergate Festival, was in diesem Jahr insgesamt fünf mal stattfindet. Die besten Elektrosounds begeistern jährlich die Massen und das alles unter freiem Himmel. Die Festivaltickets kosten 16,90 Euro an allen Vorverkaufsstellen.