Der Herbst ist in der Hauptstadt eingetroffen und damit steht auch die düstere Zeit vor der Tür. Ende Oktober kehren die dunklen Gestalten nach Berlin zurück und verbreiten Angst und Schrecken unter den Lebenden. Am 31. Oktober ziehen die gruseligsten Kreaturen durch die Straßen und Clubs der Stadt.

Entstehung des Brauchtums Halloween in Berlin 2014

Ursprünglich entstand das Halloweenfest in Irland bei den frühen Kelten. Im keltischen Kalender stand der 31. Oktober als Jahreswechsel von der warmen in die kalte Jahreszeit. Ihr Glauben ging davon aus, dass in dieser Nacht die Welt der Toten und Lebenden aufeinander trifft. Um die bösen Geister der Toten zu verscheuchen und sich unerkennbar zu machen verkleideten sich die Menschen bereits zur damaligen Zeit. Wie bei vielen heidnischen festen wurde auch das Samhain Fest Jahre später in den christlichen Glauben übertragen und vom Papst als Allerheiligen anerkannt. Das Fest entwickelte sich zum „All Hallows‘ Evening“, abgekürzt auch als „Hallows‘ E’en“ bekannt, womit die heutige Bezeichnung Halloween entstand. Durch zahlreiche irische Einwanderer in die Vereinigten Staaten erlangte das Halloween Fest schließlich große Bekanntheit. Der ehemals keltische Brauch veränderte sich zu einem eigenständigen Brauchtum und fand schlussendlich seinen Weg zurück in die europäischen Länder, wo es nun bereits seit vielen Jahren zur Tradition geworden ist.   

Die größten Halloween-Partys der Stadt

Jährlich ziehen Kinder am Abend des 31. Oktobers verkleidet durch die Straßen, doch Halloween ist schon lange nicht mehr ein reines Fest für die Jüngsten. Halloween-Partys haben sich im Laufe der Jahre zu einem wahren Kult entwickelt und sind natürlich auch in einer Stadt wie Berlin mehrfach zu finden.

Die Hauptstadt hat einige Highlights zu bieten und zu diesen gehört auch die Neon Halloween Party im Spindler & Klatt. Seit 5 Jahren finden heißt es am 01. November Vorhang auf, für die schaurig schönste Veranstaltung der Stadt. In diesem Jahr steht das Event unter dem Motto „Circus of Freaks“ und verspricht wieder einmal unvergesslich zu werden. Für die richtige Horrorinszenierung sorgen echte Film-Kulissen aus den Babelsberger Filmstudios, sowie professionelle Schauspieler und viele weitere Halloween-Specials.

Auch in der Kulturbrauerei wird die dunkelste Nacht im Jahr selbstverständlich zelebriert. Auf 9 Floors warten insgesamt 20 DJs und eine Live-Band auf die gruseligsten Kreaturen der Nacht. Wer keine Zeit hat sich gebührend zu verkleiden kann dies direkt vor Ort nach holen. Studenten der Maskenbilderschule „Hasso von Hugo“ versorgen die Gäste mit einem kostenlosen Halloween Make-up.

Ein Spaß für die ganze Familie warten im Tierpark Berlin, Halloween Schminken, Gruselige Geschichtsstunden und spannende Touren warten auf die Gäste. Auch das Feuerwerk am Schloss Friedrichfelde gilt zu dem Highlights des Tages. Für alle verkleideten Kinder ist der Eintritt kostenfrei. 

© yellowj - Fotolia.com