Die Architektur in Berlin zeichnet sich durch beeindruckende Bauwerke aus, die jeder einmal gesehen haben sollte und deshalb ist ein Besuch der Bundeshauptstadt empfehlenswert. Wir stellen Ihnen eine Auswahl bekannte Berliner Gebäude und Sehenswürdigkeiten vor:

Brandenburger Tor

Architektur Berlin - Interessante Bauwerke hat die Bundeshauptstadt zu bieten.Das Brandenbuger Tor ist das Wahrzeichen der Metropole und wurde in den Jahren 1788 bis 1791 erbaut. Das Wahrzeichen weist eine Höhe von 26 Meter auf und ist 65,5 Meter breit. Als Vorbild für Gestaltung dienten die Propyläen der Akropolis in Athen. Es bestehen fünf Durchfahrten für Autos, Fahrräder, Motorräder und Fußgänger. Die Torhäuser behergen jeweils eine Skulptur des Kriegsgottes Mars. Auf dem Brandenburger Tor befindet sich die Quadriga und ist ein Gespann mit vier Pferden. Im Gespann steht die geflügelte Siegesgöttin Viktoria, die zum Stadtschloss blickt.

Weltzeituhr

Die Weltzeituhr befindet sich auf dem Alexanderplatz und wurde im September 1969 der Öffentlichkeit feierlich vorgestellt. Entworfen wurde die Urania-Weltzeituhr von Erich John. Die mächtige Uhr wiegt beeindruckende 16 Tonnen. Auf der Metall-Rotunde sind die Namen von 148 Städten zu sehen. Als Treffpunkt ist die Weltzeituhr besonders beliebt. Nach einem Berliner Mythos sollen Paare für immmer zusammenbleiben, die sich unter der Uhr die Hände halten und küssen.
 

Reichstag

Das von 1884 bis 1894 erbaute Reichtagsgebäude. Es beheimatete zunächst den Reichstag des Deutschen Kaiserreichs und später das Parlament der Weimarer Republik. 1933 durch den Reichstagsbrand und später im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude schwer beschädigt. Erst in den 1960er Jahren wurde der Reichstag wiederhergestellt und nach der Wiedervereinigung noch einmal grundlegend umgestaltet und modernisiert, so dass er heute als Parlament dient und die gläserne Kuppel Zuschauern den Einblick ins Innere gewährt.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Die evangelische Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am östlichen Ende des Kurfürstendamms auf dem Breitscheidplatz wurde von 1881 bis 1895 erbaut und dann im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Heute nur „hohler Zahn“ genannt dient sie als Kriegsmahnmal und Museum.

Berliner Siegessäule

Die Berliner Siegessäule auf dem großen Stern inmitten des Großen Tiergartens wurde als Nationaldenkmal der Einigungskriege gegen Dänemark, Österreich und Frankreich gebaut und sie steht heute unter Denkmalschutz. Eingeweiht wurde die Siegessäule im Jahr 1873.

Staatsoper

Die Deutsche Staatsoper oder auch Staatsoper unter den Linden ist das älteste Opernhaus und Theatergebäude in Berlin. Bereits 1741 wurde der Bau im Auftrag Friedrichs II. begonnen.

 

In Berlin gibt es natürlich noch Dutzende weiterer architektonisch interessante Bauwerke zu bewundern. Reisen Sie einfach in die Bundeshauptstadt und machen Sie selbst ihre Entdeckungen auf dem Gebiet der Architektur.